STARHEMBERG

Ruine Starhemberg zählt zu den größten, weitläufigsten und interessantesten Ruinen Österreichs. Erhalten sind ein Spitzbogentor, Turnierplatz, Kapelle und Apsis Bastionen, Rauchküche, Säulenraum sowie Hauptbau mit diversen Wohntrakten und Brunnen.
Anfahrt: A2 bis Wöllersdorf, B21 bis Markt Piesting, dann Abzweigung Richtung Dreistetten.
Parken: Gegenüber Gasthaus Zitherwirt
Weg: Kurzer Weg entlang einer Forststrasse bis zur Ruine. Gehzeit ca. 5 Minuten
Zugang: Offiziell ist der Zugang wegen akuter Einsturzgefahr nicht erlaubt.
zuletzt besucht: 15.11.2009, 12.12.2009

Geografische Länge 16° 05' 56"
Geografische Breite 47° 52' 00"

externe Links:
Lage der Ruine auf Google Maps
Ruine Starhemberg auf Burgen Austria
Ruine Starhemberg auf Wikipedia

   

SCHINDERGRABEN

Geringe Reste einer Ruine gegenüber (westl.) der Ruine Starhemberg, auf der anderen Seite des Schindergrabens.
Weg: vom Parkplatz führt ein unscheinbarer Weg (nicht Wanderweg) über einen kurzen Wiesenabschnitt zum Schindergraben hinab. Im Graben findet man einen Hochofen sowie die Reste einer Wassersperrmauer vor. Ca. 150m unterhalb den steilen Hang ohne Weg hinauf bis zum Kamm, dann nach Süden bis zur höchsten Stelle. Gehzeit ca. 45 Minuten (Festes Schuhwerk und Gehhilfen von Vorteil.)
Zugang: ganzjährig möglich
zuletzt besucht: 15.11.2009

Geografische Länge 16° 05' 39"
Geografische Breite 47° 51' 55"