HIMBERG

Reste einer Schlossruine im nördl. Teil von Himberg, oberhalb des Hauses "Himberg 30". Eine eindeutige Zuordnung von Belegen zu Himberg erscheint schwierig, daher erfolgt die erste gesicherte Nennung erst im Jahr 1309. Das Schloss ist bis ins frühe 19.Jh. durchgehend bewohnt, ab 1900 werden weite Teile abgetragen. Das Grundstück ist mit den verbliebenen Mauerresten seit 1985 in Privatbesitz.
Anfahrt: ab Weißenkirchen in der Wachau, Landstrasse nach Kottes.
Parken: im Ort
Zugang: Privatbesitz, eine Besichtigung daher nur von aussen möglich.
zuletzt besucht: 31.10.2008

Geografische Länge 15° 22' 19"
Geografische Breite 48° 24' 49"

externe Links:
Lage der Ruine auf Google Maps
Schlossruine Himberg auf Burgen Austria
Schlossruine Himberg auf NÖ Burgen online

       

Aufnahmen Mai 2017 zur Verfügung gestellt von Gerhard Koller